Featured books

Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (Studia Praesocratica, Band 3)

By Andreas Schwab

Thales von Milet (7.-6. Jh. v. Chr.) gilt als eine der bedeutendsten Figuren der griechischen Philosophie und Wissenschaft. Dennoch sind von seinem Lebennur wenigeAnekdoten bekannt und von seinem Werk ist nichts direkt überliefert. Durch seine Untersuchung erschließt Andreas Schwab erstmals eine große Zahl von Textzeugnissen frühchristlicher Autoren, sowohl westlicher wie östlicher Theologen, die sich über Thales äußern. Dieses spannungsreiche Nachleben des Thales und seiner Ideen wird eingehend untersucht und kommentiert.

Thales of Miletus (7th-6th centuries BC) is thought of as the most very important figures in Greek philosophy and technological know-how. on the other hand we all know few anecdotes approximately his existence, and none of his paintings has survived without delay. This used to be one of many major purposes at the back of Andreas Schwab’s paintings, who for the 1st time commented on multiple hundred passages in early Christian authors on Thales’ lifestyles and works. those are documented in a brand new selection of stories on Thales (Traditio Presocratica vol 1, 2009). specific awareness is paid to the subjects of literary discourse and the argumentative contexts during which reference is made to Thales. The remark isn't meant as a reconstruction of Thales’ existence and instructing, relatively the portrayals of his determine and concepts, in addition to their functionality in later sessions are analyzed and commented on just about the Christian texts. The Latin texts variety from Tertullian to Augustine and Isidore of Seville, the Greek texts from the 1st apologists to Eusebius of Caesarea and the Chronicle of John Malalas. The interdisciplinary nature of this leading edge, diachronous historical past of Thales’ “image” furthers either study into early Greek philosophy, in addition to a deeper figuring out of early Christian philosophy and theology.

Series Overview:

Vol. 1: Gemelli, Laura: Democrito e l'Accademia (2007)
Vol. 2: Marcinkowska-Rosól, Maria: Die Konzeption des "noein" bei Parmenides von Elea (2010)
Vol. three: Schwab, Andreas: Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (2011)
Vol. four: Cornelli, Gabriele: looking for Pythagoreanism (2013)
Vol. five: On Pythagoreanism (2013) Ed. by way of Cornelli, Gabriele / McKirahan, Richard / Macris, Constantinos
Vol. 6: Marcinkowska-Rosol, Maria: Die Prinzipienlehre der Milesier (2014)
Diels, Hermann: Prolegomena to the "Doxographi Graeci" (2016) Ed. through Primavesi, Oliver

Vector PDF w/TOC.

Show description

Preview of Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (Studia Praesocratica, Band 3) PDF

Similar Classical Studies books

The Oxford Handbook of Ancient Greek Religion (Oxford Handbooks)

This instruction manual deals a entire evaluation of scholarship in old Greek faith, from the Archaic to the Hellenistic classes. It offers not just key details, but additionally explores the ways that such info is collected and the various ways that experience formed the realm. In doing so, the quantity offers a vital study and orientation software for college students of the traditional international, and likewise makes an essential contribution to the foremost debates surrounding the conceptualization of historical Greek faith.

Euripides I: Alcestis, Medea, The Children of Heracles, Hippolytus (The Complete Greek Tragedies)

Euripides I comprises the performs “Alcestis,” translated through Richmond Lattimore; “Medea,” translated by way of Oliver Taplin; “The young children of Heracles,” translated by way of Mark Griffith; and “Hippolytus,” translated via David Grene. Sixty years in the past, the college of Chicago Press undertook a momentous venture: a brand new translation of the Greek tragedies that will be the last word source for academics, scholars, and readers.

Oedipus the King

On hand for the 1st time as an self sustaining paintings, David Grene’s mythical translation of Oedipus the King renders Sophocles’ Greek into cogent, brilliant, and poetic English for a brand new iteration to enjoy. through the years, Grene and Lattimore’s entire Greek Tragedies were the popular selection of thousands of readers—for own libraries, person research, and school room use.

Life and Letters in the Ancient Greek World (Routledge Monographs in Classical Studies)

From the 1st ‘deadly indicators’ scratched on a wood pill teaching the recipient to kill the person who added it, to the letters of St Paul to the early Church, this e-book examines the diversity of letter writing within the historic Greek international. Containing broad translated examples from either existence and fiction, it offers a glimpse into the lives of either traditional humans and political existence.

Additional info for Thales von Milet in der frühen christlichen Literatur (Studia Praesocratica, Band 3)

Show sample text content

Diogenes Laertius eight. three berichtet zum Leben des Pythagoras ebenfalls von einem Ägyptenaufenthalt des Pythagoras zur Zeit des Polykrates, der ihn durch ein Schreiben dem Amasis empfohlen haben soll. Pythagoras soll die ägyptische Sprache erlernt, Zutritt zu den heiligsten Stätten gehabt sowie sich mit den geheimnisvollen Lehren über die Götter bekannt gemacht haben. Von der bei Clemens genannten Beschneidung ist bei Diogenes nicht die Rede. Cf. dazu Droge (1989) 124–152, bes. 144–146. Cf. str. 1. 21. a hundred and one. 1 ok λ λ ξ ’ E φ φ µ , ,Ρ $ , λ M , ’ $ φ « « φ «$ π E «φ φ . sixty four Textzeugnisse aus dem 2. und three. Jahrhundert « κ , —« φ 5A « λ « φ ’ 6E . [129. four] 5A µ κ φ « « ξ ¹ )T « φ λ κ ρ « P λ λ « κ φ λ ) (Th 24). Th 205 Clemens, Teppiche 1. 21. 129. 3–4 Es ist nun gezeigt, dass die Propheten zur Zeit des Dareios, des Sohnes des Hystaspes, im zweiten Jahr seiner Königsherrschaft, Aggäus [Haggai] und Zacharias, und der Engel [Maleachi] aus dem Kreis der Zwölf [kleinen Propheten], die im ersten Jahr der forty eight. Olympiade prophezeiten, älter sind als Pythagoras, der während der sixty two. Olympiade gelebt haben soll, und als der Älteste der griechischen Weisen, Thales, der um die 50. Olympiade lebte. Zur gleichen Zeit lebten die mit Thales zusammen aufgezählten Weisen, wie Andron im Dreifuß sagt (Th 24). characteristic Ältester der griechischen Weisen Datierung (um die 50. Olympiade) Funktion der Bezugnahme Clemens konstatiert, dass zur Zeit des Dareios (Sohn des Hystaspes) die «, d. h. Propheten Aggäus (Haggai), Zacharias und ein „Angelos“ (5A „Bote“) Genannter aus dem Kreis der zwölf (kleinen) Propheten, die im ersten Jahr der forty eight. Olympiade prophezeiten, älter sind als Pythagoras (62. Ol. ) und als der älteste der griechischen Weisen, Thales, der um die 50. Olympiade gelebt haben soll. Zur gleichen Zeit sollen nach Andron (Th 24) die mit Thales zusammen aufgezählten Weisen gelebt haben. Mit dem als 5A « bezeichneten Propheten aus dem Kreis der Zwölf (kleinen) Propheten ist der Prophet Maleachi (hebr. = der Bote) gemeint. 107 Die Bezugnahme auf Thales ist ein Bestandteil der übergeordneten Argumentation des Altersbeweises. * 107 Hieronymus bemerkt (in Malachiam prol. ), dass die LXX „Maleachi“ (hebr. ) mit Ν « (gr. ) übersetzt habe. Der Hinweis geht auf Herrn Prof. Fiedrowitz (Trier) zurück. Cf. Augustinus civ. 15. 23 und 20. 25 sowie Tertullian adv. Jud. five. Clemens von Alexandrien (Th 197–208) sixty five Kontext zu Th 206 Hauptthemen des zweiten Buches der Stromateis sind zum einen der Entwurf einer Theologie des Glaubens, zum anderen eine Übersicht über die Tugenden des Gnostikers. 108 Die einzige Bezugnahme auf Thales im zweiten Buch steht in einem Zusammenhang (str. 2. four. 14. 1–2), in dem Clemens verschiedene epistemische Zustände und Begriffe wie sinnliche Wahrnehmung, Denken, Wissen, Vermuten und besonders Glauben sowie ihr Verhältnis zueinander behandelt. Bei seiner Erörterung greift er mehrmals zurück auf Grundbegriffe, Definitionen und Textpassagen sowohl antiker Philosophen wie z. B. der Epikureer, der Stoiker, Platons oder Aristoteles’ als auch auf Zitate biblischer Texte des Alten und Neuen Testamentes (v.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 43 votes

Comments are closed.